Deutschlands Auswahlverfahren für den ESC-Act ändert sich radikal.
Nachdem 2020 und 2021 Jurys über den deutschen Song zum Eurovision Song Contest entscheiden haben, kehrt im kommenden Jahr der TV-Vorentscheid wieder zurück.
„GERMANY 12 POINTS“
Und nicht nur das: Erstmals sind auch alle Popwellen der ARD-Radios an der Suche beteiligt.

 

Deutschland kehrt nach 2019 wieder zum ESC-Vorentscheid zurück.

Nachdem 2020 und 2021 Jurys entschieden haben, wer mit welchem Song am Eurovision Song Contest teilnimmt, gibt es im kommenden Jahr wieder eine Vorentscheid-Show im TV. Im Vorfeld sind erstmals auch alle Popwellen der ARD-Radios an der Suche nach dem deutschen Act beteiligt.

Die Acts für den Vorentscheid stehen fest.

Am großen ARD ESC-Tag am 4. März entscheidet sich beim Vorentscheid „Germany 12 Points“, wer Deutschland im Finale des Eurovision Song Contest 2022 in Turin vertritt.

Malik Harris, Felicia Lu, eros atomus, Nico Suave & Team Liebe, Emily Roberts und Maël & Jonas: Sie alle möchten für Deutschland im ESC-Finale singen.

Nachdem 2020 und 2021 Jurys entschieden haben, wer mit welchem Song am ESC teilnimmt, stimmen nun wieder die Fans darüber ab.

Produktion
Seit 2021

Sender
ARD / NDR

Fotos
© Norddeutscher Rundfunk

Textquelle
© Norddeutscher Rundfunk

Weitere Produktionen